Wärmedämmung

Energie zu sparen und eingesetzte Energie effizient zu nutzen, ist vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und notwendigem Umwelt- und Klima­schutz unerlässlich. Da die Heiz­ener­gie meist über die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs eines Haus­halts ausmacht, sollte diese daher auch möglichst opti­mal genutzt werden. 

Voraus­setzung dafür ist eine gute Wärme­däm­mung, die an der Außen­fassade oder als In­nen­dämmung realisiert wer­den kann.


Fassaden­dämmung

Neben einer an­sprechenden Optik muss eine moderne Fas­sa­den­däm­mung viele weitere Anfor­de­run­gen erfüllen. Dabei kommt es insbesondere auf die individuelle Pass­ge­nau­igkeit des Systems auf die jeweilige Fassade an. Wir verarbeiten ausschließlich Dämm­systeme nam­hafter Her­stel­ler, die wir individuell für Ihre spezifischen An­for­de­run­gen auswählen.

Wir berücksichtigen bei der Konzeption des Dämmsystems alle wichtigen Faktoren:

  • Neubau- oder Altbaufassade
  • Art der Sockel­dämmung
  • Beschaffenheit der Fassade (Türen, Fenster, Vorsprünge, Anschlüsse etc.)
  • Untergrundbeschaffenheit
  • Befestigungsmöglichkeiten
  • Brandschutzanforderungen
  • Gestaltungs­wünsche (Farben, Beläge, Schmuckprofile etc.)

Innen­dämmung

Nicht bei allen Gebäuden ist eine Fassadendäm­mung möglich bzw. erwünscht. Insbesondere erhal­tens­wer­te bzw. denkmal­geschützte Gebäude­fas­saden mit Orna­menten, Klinkern, Stuck etc. sollten nicht mit einer Außen­dämmung ver­se­hen wer­den. Für die Innen­däm­mung setzen wir be­son­ders schlan­ke Dämm­systeme ein, die mög­lichst wenig Platz bean­spruchen und sich kaum sicht­bar in die In­nen­räume einfügen.

Dachbodendämmung

Bis zu 50 % der Heizenergie können bei ungedämmten Dächern bzw. Dach­böden verloren gehen. Eine einfache und sehr effektive Maß­nahme stellt daher die Däm­mung des Dach­bodens dar. Dabei werden Dämm­platten direkt auf die Beton­decke bzw. Holzbalken­lage angebracht und schließen damit die Wärmebrücke. Je nach Ausführung können diese auch als Trocke­nestrich­variante montiert werden, die auch normalen Geh­be­las­tun­gen standhält.






Förderungs­beratung

Ob Neubau oder Sanierung und Modernisierung im Bestand – bundes­weit existieren zahlreiche Förder­pro­gramme von Bund, Ländern und Kommunen zur Wär­medämmung ver­schie­de­ner privater und gewerb­licher Gebäudetypen. Die Programme, z. B. von der Kre­dit­anstalt für Wieder­aufbau (KfW), unterstützen Ei­gen­tümer mit Ver­güns­ti­gun­gen, Zu­schüssen oder günstigen Darlehen. Auf diese Weise können bis zu 35 % der Ge­samt­in­ves­titionssumme eingespart werden.

Um abschätzen zu können, welche Förder­mittel­pro­gram­me für Ihr Vor­haben geeignet sind, vereinbaren Sie am besten einen unver­bind­lichen Beratungstermin mit uns.

Keller­decken­dämmung

Neben Verlusten von Heizenergie durch das Dach können auch bis zu 20 % der einge­setzten Energie durch den Kel­ler­bereich verloren gehen. Hartschaum- bzw. Mi­ne­ral­wolle-Systeme können diese Wärme­brücke einfach und kostengünstig schließen.


Viele gute Gründe!

Entscheiden Sie sich für ein mo­der­nes Wärme­­dämm­system, denn viele Gründe sprechen dafür:

  • Deutliche Einsparung von Heizenergie
  • Schnelle Amortisierung der Inves­tition durch stetig steigende Energiepreise
  • Verbessertes Raum­klima im Som­mer und Win­ter
  • Vorbeu­gung von Schimmel­bildung
  • Höhere Wohn­qualität
  • Schöne­re Fassa­de, langfristige Sauber­keit
  • Verbesserter Schutz der Bau­substanz
  • Steigerung des Gebäudewertes
  • Verbesserung des Miet­wertes (Energie­ausweis)
  • Steuerersparnis durch Geltend­machung von Hand­wer­ker­rech­nun­gen
  • Inanspruchnahme staatlicher Fördermittel

Vereinbaren Sie noch heute einen persön­lichen Be­ra­tungs­termin – wir informieren Sie gerne über weitere Details und den mög­lichen Ablauf der Dämm-Maß­nahmen.